Get Adobe Flash player

!4 Tage, schon 2 Wochen unterwegs, die Zeit vergeht......

Hoppalla, ein Zwillingsbruder, selber Jahrgang nur etwas anderer Aufbau, aus Frankreich...

Bertimobil stampft nach Norden, über Fjordbrücken...

vorbei an Schnee und Meer..

auf der E6 die uns fast alleine gehört

kleine Fischerhäfen liegen auf unseren Weg, genauso wie

die typischen Hütten, die Norweger lieben diese Hütten

es gibt große und kleine, aber alle haben Sie eines gemeinsam. die rote Farbe....

Fähren die zu den Lofoten fahren....

und eine Aymée die alles verschläft :-)
Da es in der Nacht nicht mehr finster wird, schläft Sie auch nichts und legt sich in jedem Tunnel nieder.
Die Tunnel sind auch schlecht bis gar nicht beleuchtet, ein großer Unterschied zu Österreich.
Außerdem verwenden Rentiere sie um Zuflucht vor Regen und Schnee zu haben.
Vorsicht ist also geboten.


Mich plagt schon seit 2 Tagen ein mulmiges Gefühl, da ich mehr Wasser einfülle, als ablasse.....
Außerdem ist der Abfluss der Abwasch schon wieder verstopft, also habe ich mir bei einer Camping Pfaff Außenstelle einen neuen Schlauch organisiert.

Darum suchen wir uns ein geschütztes Plätzchen, um unsere Wunden zu lecken.....

Doch vorher Essen: Fleisch am Grill, Pilze, Paprika und Reis am Ofen....

Zusammen: rosa Steak mit Basmatireis und Pilz-Pfefferoni Beilage :-)

So jetzt noch ein wenig basteln... Den Abfluss zerlegen und putzen,

Unter der Abwasch ist alles vergammelt, also Raus mit dem alten Schlauch und einen neuen verlegen

Unterm Auto sieht es auch nicht besser aus, ziemlicher Pfusch, den da mein Vorgänger gemacht hat :-(

Aber um Mitternacht ist alles repariert und das Werkzeug wieder verstaut, Abgewaschen und zusammengeräumt.

Apropos Mitternacht..... :-)

Finster wirds nimmer .......

Gute Nacht

{backbutton}

Herbert Turczyn

Copyright © 2016. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok