Get Adobe Flash player

Heute wollen wir uns Stockholm ansehen, zumindest einen kleinen Teil davon und so fahren wir zeitig los.....

Vorbei an kleinen Seen wird die Landschaft immer mehr von Landwirtschaft geprägt, fast wie bei uns :-)
Und es riecht zeitweise auch so ....

Aymée ist für die Pausen zuständig, und daran halte ich mich natürlich ganz genau....

Noch 148 km ein Klacks und Uppsala heißt glaub ich Hoppala auf Deutsch, oder?

Am frühen Nachmittag erreichen wir dann Stockholm, schon witzig nach ein paar Wochen fast alleine auf der Straße wieder Verkehr....

Ich habe dem Navi den Parkplatz vor dem Wasa Museum eingegeben, mal sehen wie das funktioniert....

Am Anfang geht es ja noch, aber jetzt werden die Straßen immer enger....

bis wir schließlich am Hafen ankommen

Vor uns das Nordische Museum und das Wasa Museum.

leider totale Baustelle....

So haben wir un den Hafen und die anlagen rund um die Museen angeschaut, fürs Wasa Museum wäre es sowieso zu spät gewesen und ich wollte Aymée nicht im Bertimobil lassen

Alle Fotos von Stockholm hier in der Galerie!

Da ich nicht direkt in Stockholm übernachten wollte

  • sehr teuer
  • sehr laut
  • und außerdem hat sich ein riesiges Gewitter angesagt

 

bin ich am Abend noch Richtung Süden gefahren, Raus aus Stockholm, die meiste Zeit durch Tunnels

bis ich einen netten Platz zum Übernachten gefunden habe.

Perfekt zum Ballspielen, da Fuß und Leine gehen in Stockholme nicht so lustig war, oder?

{backbutton}

Herbert Turczyn

Copyright © 2016. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.